BWOL Frauen: Saisonvorschau 2020/2021

Nach dem Aufstieg in die 3. Bundesliga starteten wir nach viermonatiger Pause am 30.06 mit der ersten Trainingseinheit in die neue Saison. Neben Laufeinheiten standen auch Kraftübungen auf dem Plan von Trainer Jelesic. Außerdem wurde sich durch Pass- und Wurfübungen wieder an das Spielgerät Ball gewöhnt. Am Freitagabend stand dann das erste Team-Meeting an und es wurden mit einem leckeren Vesper die Aufgaben der neu angebrochenen Saison besprochen.

Natürlich waren auch unsere „Neuzugänge“ mit von der Partie. Peggy Müller ergänzt das Trainerteam Jelesic/Lengyel und übernimmt die Aufgabe als Co-Trainerin. In den vergangenen Jahren war sie bei unserer weiblichen A-Jugend als Trainerin tätig, weshalb sie die Mannschaft schon sehr gut kennt. Wir freuen uns mit Peggy über ihre neue Aufgabe.

Zwei neue/alte Gesichter sind Lena Wiedmann und Jil Kummer. Die beiden Linkshänder trugen bereits beide das Frisch Auf Trikot und werden uns auf der rechten Angriffsseite verstärken . Lena wechselte zur Saison 18/19 vom damaligen Ligakonkurrenten des SC Lehr an den Hohenstaufen und ging für die Grün-Weißen auf Torejagd. Leider musste Lena dann berufsbedingt für ein Jahr pausieren. Jetzt hat sie das Handballfieber wieder gepackt und kann endlich wieder das Frisch Auf Trikot überstreifen. Jil stößt nach einjähriger Verletzungspause zurück zum Team. Nach einer langwierigen Knieverletzung wird sie in dieser Saison ihr Comeback starten. Wir freuen uns Lena und Jil wieder im Team zu haben.

Außerdem bekommen wir mit der Linkshänderin Michelle Jung eine weitere Verstärkung auf der rechten Angriffseite. Michelle ist auf der rechten Außenbahn, sowie im rechten Rückraum einsetzbar. Damit reagiert man auf den Abgang von Mathilda Häberle, die uns Ende letzter Saion in Richtung Metzingen verlassen hat. Michelle ist Jahrgang 2001 und kommt aus Luxemburg an den Hohenstaufen. Willkommen im Team, Michelle.

 

 

Wir freuen uns auf die neue Herausforderung in der 3. Liga Süd. Es wird zu spannenden Begegnungen mit einigen „alten Bekannten“, aber auch mit Urgesteinen der Liga geben. Seid dabei wenn hoffentlich im September die EWS Arena wieder ihre Türen öffnet.