Mo

14

Nov

2016

Aw: Erreicht zum 3.Mal in Folge das Achtelfinale zur deutschen Meisterschaft

 

FSG Mainz 05/Budenheim – FA Göppingen 36:26 (16:10)

 

 

 

Nachdem die FSG Mainz-Budenheim am Samstag gegen TSG Ketsch ihr erstes Heimspiel gewannen, war klar, dass sowohl Mainz als auch Frisch Auf die Zwischenrunde (Achtelfinale) erreicht hatten. Lediglich der Gruppensieg musste am Sonntag zwischen den beiden noch ermittelt werden. Beide Teams starteten mit viel Tempo in die Partie. Mainz verfügt über einen starken Rückraum, der bis zur 8. Minute eine 4:2 Führung erzielten konnte. Die Göppinger steigerten sich in der Abwehr und konnten in der 12. Minute mit 5:6 in Führung gehen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bis zum 8:8 (18. Min) war die Göppinger Handballwelt noch in Ordnung. Zwei unverständliche Zeitstrafen gegen die Grün-Weißen brachten die Mainzer auf die Siegerstraße. Sie konnten sich dadurch innerhalb von nur 5 Minuten auf 14:9 absetzen. Halbzeitstand 16:10. Nach dem Pausentee kam Frisch Auf motiviert aufs Spielfeld und verkürzte innerhalb von 4 Minuten auf 17:14. Beim 20:18 (41. Min) waren die Grün-Weißen wieder auf Schlagdistanz – dachten alle. Leider wurde den Göppingern ein fälliger 7m verwehrt und im Gegenzug musste man nacheinander 2x eine 2-Minuten-Strafe absitzen. Diesen 6:4-Vorteil nutzte Mainz zum 27:19 Zwischenspurt. Das Spiel war entschieden. Leider gelang es den Göppinger Mädels in den letzten 10 Minuten nicht mehr, sich gegen die drohende Niederlage zu wehren. Über 34:26 (59. Min) gelang Mainz in der Schlussminute gegen die nun resignierenden Göppinger noch zwei Treffer zum verdienten 36:26 Endstand.

 

Trotzdem stehen die Göppinger im Achtelfinale zur Deutschen Meisterschaft – und das zum dritten Mal in Folge!

 

Im Achtelfinale treffen die Grün-Weißen auf HSG Blomberg/Lippe, TV Nellingen und HSG Hannover-Badenstedt. Der erste Spieltag findet am 17./18. Dezember statt.

 

 

 

FAG : L. Waldenmaier, L. Berenguel Senn; L. Frantz (3/1), J. Kummer (4) , V. Hollnaicher (2) , L. Scharpf (3) , S. Bauer (3) , S. Frasch, C. Giunta (3), L. Kottmann, H. Drechsler (2) , D. Zimmermann und Y. Schneider (6)