Mo

10

Okt

2016

FII: Unnötige Niederlage gegen die SG He/Li

FA Göppingen – SG Hegensberg-Liebersbronn  28:30 (15:14)

 

 

 

Eine desaströse Abschlussschwäche bescherte den Frisch Auf –Damen die erste Niederlage in der Württembergliga. Es war ein tempogeladenes Spiel, vor allem die erste Welle gelang den Grün-Weißen. Auch im Positionsspiel wurde mit viel Druck und Dynamik agiert, doch belohnten sich die Akteure nicht mit den nötigen Toren, zudem konnten beide Torhüterinnen nicht ihre gewohnte Leistung abrufen.

 

Die Gäste gingen in der dritten Minute mit 2:0 in Führung. Nach 4 Minuten war der Ausgleich zum 2:2 hergestellt. Immer wieder legte Frisch Auf ein bis zwei vor (8:6, 16. Min und 13:11, 24. Min), doch das Auslassen größter Chancen und einige Unachtsamkeiten in der Defensive ließ die Gäste im Spiel. Mit 15:14 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit konnte Frisch Auf in der 40. Min auf 21:17 in Führung gehen. Doch wieder schlichen sich unzählige „Fahrkarten“ in das Frisch Auf Spiel. Dies ermöglichte der SG HeLi den 22:22 Ausgleich (45. Min). In der hektischen Schlussphase konnte Frisch Auf nochmals mit 24:22 und 26:24 in Führung gehen. In der 56. Minute gelang den Gästen die erstmalige Führung mit 26:27 in der zweiten Halbzeit. Zwar gingen die Grün-Weißen nochmals mit 28:27 (57. Min)  in Führung, aber am Ende waren die Gäste abgezockter und entführten beide Punkte zum 28:30 Endstand.

 

Die Göppingerinnen zeigten den temporeicheren Handball und hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt. Doch musste die junge Frisch Auf-Truppe schmerzlich Lehrgeld bezahlen.

 

 

 

Es spielten: L. Waldenmaier, L. Berenguel Senn;  A. Fezer (3), T. Kurz (2), L. Frantz (2/1), H. Drechsler (5), A. Schwenk (8/4),  N. Häfele (3), V. Hollnaicher , C. Giunta , Y. Schneider (4), S. Bauer (1) und E. Yazici

 

 

 

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Samstag, 15.10.16, 18:10 Uhr in Fridingen.