Mo

18

Apr

2016

FII: Licht und Schatten am vorletzten Spielwochenende

16. / 17.04.16

 

An diesem Wochenende mussten unsere Mädels gleich zweimal antreten. In Neuffen erwartete uns ein heißer Tanz, da der TB noch dringend Punkte gegen den drohenden Abstieg brauchte. Am Tag danach empfingen wir die SG Bettringen, deren Abstieg bereits seit einigen Spieltagen besiegelt war.

 

 

 

TB Neuffen – FA Göppingen 21:19 (9:7)

 

Da die Damen des TB eine Woche zuvor in Altbach eine unerwartete Niederlage einstecken mussten, brauchten sie unbedingt einen Sieg, um in der Landesliga zu verbleiben. Wir hatten dagegen den Relegationsplatz sicher, hatten uns aber vorgenommen bis Saisonende, keine Punkte mehr zu „verschenken“.

 

In den ersten 5 Minuten leisteten wir uns den Luxus 5 klare Chancen nicht zu verwerten. So stand es eben nur 1:1. Über die gesamte Spielzeit blieb die Partie ausgeglichen und beide Seiten leisteten in der Abwehr Schwerstarbeit und so stand ein mageres 9:7 nach 30 Minuten auf der Anzeigentafel. Beim 11:11 waren wir wieder im Spiel und bis zum 16:16 (50. Min) hatte sich nichts geändert. Beide Angriffsreihen mussten großen Aufwand betreiben, um ein Tor zu erzielen.

 

Inzwischen konnten wir zwei Mädels verletzungsbedingt nicht mehr einsetzen. Unglücklicherweise sind dies beides Rückraumspielerinnen und da wir krankheitsbedingt bereits zwei Rückraumspielerinnen zuhause lassen mussten, fehlten uns hier die Wechselmöglichkeiten. Das Angriffsspiel wurde zu statisch, die Aktionen wurden nicht konsequent ausgespielt und wir mussten den TB vorentscheidend auf 21:16 (56. Min) davonziehen lassen. Unsere Mädels kämpften, konnten aber die 21:19-Niederlage nicht mehr verhindern.

 

 

 

Es spielten: L. Petschel, L. Berenguel Senn; N. Häfele, S. Bauer, J. Vollmer, H. Drechsler, L. Vögl, A. Schwenk, A. Fezer, A. Bergschneider, L. Frantz und T. Kurz

 

 

 

 

 

 

 

FA Göppingen – SG Bettringen 38:21 (19:13)

 

Am frühen Sonntagmorgen und bereits 15 Stunden nach dem schweren Auswärtsspiel in Neuffen mussten unsere Mädels wieder die Handballschuhe schnüren. Zu Gast waren die Damen der SG Bettringen, deren Abstieg in die Bezirksliga bereits seit einigen Spieltagen feststand.

 

Leider mussten wir auf zwei Spielerinnen verzichten, die sich am Abend zuvor verletzten – Anna wird wohl auch für die anstehende Relegation nicht zur Verfügung stehen.

 

Trotz der Belastung des Vorabends zeigten sich unsere Mädels in Torlaune und überraschend lauffreudig. Mindestens 20 Tore konnten wir aus der ersten und zweiten Welle abschließen. Die Einsatzzeiten wurden recht gleichmäßig auf alle Schultern verteilt und die Mädels dankten dies mit guten Leistungen. Dabei konnten die Trainer auch einige Abwehr- und Angriffsformationen testen.

 

 

 

Es spielten: L. Petschel, L. Waldenmaier; N. Häfele, S. Bauer, J. Vollmer, H. Drechsler, L. Vögl, A.Fezer, A. Schwenk, V. Hollnaicher, A. Hiller, L. Frantz und T. Kurz

 

 

 

 

 

Am Samstag 23.04.16 empfangen wir die Damen aus Argental zum letzten Spiel der Saison 2015/2016. Anspiel ist um 16.30 Uhr in der EWS Arena.

 

 

 

Wir gratulieren an dieser Stelle der SG Hegensberg-Liebersbronn zur Meisterschaft der Landesliga Staffel 3. Unser sehr junges Team steht auf dem zweiten Tabellenplatz, der zur Aufstiegs-Relegation in die Württembergliga berechtigt. Die Zweitplatzierten der drei Landesligastaffeln erspielen in einer einfachen Runde zwei weitere Aufsteiger in die Württembergliga. Die Begegnungen finden in der ersten Mai-Woche statt und sind noch nicht genau terminiert. In der Staffel 2 hat sich die HSG Albstadt den zweiten Platz erkämpft, während in der Staffel 1 Schozach nur einen Punkt vor Remshalden auf der Habenseite hat und hier erst am letzten Spieltag eine Entscheidung fallen wird.