So

10

Jan

2016

D2: 2 Siege in Folge

 

 

11.01.2016

 

 

 

D2 mit toller Leistung

 

 

 

Nach der gelungenen Turnierteilnahme beim Handballturnier um den Allgäu-Pokal in Dietmannsried zum Jahreswechsel stand für die D2 wieder der Rundenalltag in der Bezirksklasse an. In der EWS-Arena tauchte dazu gleich der verlustpunktfreie Tabellenführer aus Steinheim auf, bei dem unsere Mannschaft in der Hinrunde noch Lehrgeld zahlen musste. Als Ziel wurde vom Trainerteam ausgegeben, den körperlich klar überlegenen Favoriten zu ärgern, wo es ging. Der Anfang gestaltete sich schwierig, da Steinheim aus einer sehr vorgezogenen Defensive versuchte, den Spielfluss unserer Mannschaft zu unterbinden, was zunächst auch gelang. Aber auch unsere Abwehr zeigte sogleich, wie ein einfacher Durchmarsch der großen gegnerischen Rückraumspieler mit viel Engagement und gemeinsamen Kräften zu verhindern ist. Und so blieben Tore auf beiden Seiten Mangelware. Steinheim schaffte es zwar, ein oder zwei Tore vorzulegen, aber ungewohnterweise eben nicht, sich deutlicher abzusetzen, da unsere Jungs es zunehmend schafften, den Ball auch vorne besser laufen zu lassen und die Lücken zu nutzen. Kurz vor der Halbzeit gelang dann sogar der Ausgleich zum 7:7 und Steinheim war sichtbar beeindruckt. Die gegnerische Abwehr konnte es sie nicht mehr leisten, ganz so offensiv zu agieren. Zwischendrin gab es jedoch Probleme bei der Chancenverwertung, auch bei schön herausgespielten Möglichkeiten: so landeten Bälle im Aus oder am Körper des „riesigen“ Steinheimer Torwarts, ein Problem, das unsere Mannschaft auch später nicht in den Griff bekommen sollte. Zwei vergebene Angriffe führten dann zum Halbzeitstand von 7:9.

 

Nach der Pause kam für unsere Mannschaft die beste Phase des Spiels. Defensiv rührte man Beton an, war immer einen Schritt schneller als der Gegner und fischte Ball um Ball ab. Das Spiel schien kippen zu können, da den Steinheimern offensiv nicht mehr viel einfiel. Über ein 13:13 kamen unsere Jungs zu zwei tollen Toren und führten mit 15:13. Die konsequente läuferisch anspruchsvolle Abwehrarbeit raubte aber zusehends Kräfte mit der Folge, dass Mitte der zweiten Hälfte wieder einige „Freie“ liegen gelassen wurden und die Anspiele von hinten heraus fehlerhafter wurden. Die spielerische Linie konnte nicht mehr gehalten werden, Balleroberungen standen genauso viele schnelle Ballverluste gegenüber. Die Spielergröße der Steinheimer setzte sich nun durch. Aus der Führung wurde ein 15:17 Rückstand. Beim 16:17 keimte nochmals Hoffnung, die aber durch einen gegnerischen Gewaltschuss zum 16:18 Entstand verflog.

 

Der zahlreiche Anhang beider Mannschaften sah ein anspruchsvolles engagiertes aber sehr faires Spiel mit dem besseren Ende für die knapp bessere Mannschaft. Für unsere D2 wird die Verteidigung des zweiten Tabellenplatzes das machbare Saisonziel bleiben.

 

28.11.2015

 

 

 

Klarer Sieg

 

 

 

In der Bezirksliga stand für die D2m die nächste Bewährungsprobe gegen den Tabellenvorletzten, die JSG Lauter, an. Ziel musste sein, dem Spiel einen eigenen Stempel aufzudrücken und sich nicht nur der gegnerischen Spielweise anzupassen, wie dies in der Vergangenheit bereits ein paar Mal passiert ist. Am Beginn wurde deutlich, dass sich die JSG Lauter nicht so einfach ergeben wollte und so mussten sich die Jungs die Chancen erarbeiten. Bis zur Pause gelang es so, einen Fünf-Tore-Vorsprung herauszuwerfen, ohne zu überzeugen. Nach der Aufforderung in der Pause, konzentriert zu bleiben und etwas fürs Torverhältnis zu tun, gingen die Jungs entschlossener zu Werke und erzielten über alle Positionen Tr ten übe alle Positionen ältnis zu tun, gingen die Jungs entschlossener zu Werke und erzielten übe alle Positionen or um Tor, zum Teil sehenswert nach schnellem Umschalten nach Ballgewinnen. Dem Gegner wurde durch offensive Abwehrarbeit keine Luft für lange Angriffsaktionen mehr gegeben und so stand in einem fairen Spiel  am Ende ein deutliches 30:11 auf der Anzeigetafel. Alle Spieler bekamen ausreichend Spielanteile, um sich zeigen zu können, auch auf wechselnden Positionen. Mit diesem Ergebnis wurde der zweite Tabellenplatz gesichert und das notwendige Selbstvertrauen eingefahren für die nächsten Spiele gegen stärkere Gegner.