So

15

Nov

2015

Cw: Sieg bei Aalen/Wasseralfingen

HG Aalen/Wasseralfingen-FrischAuf Göppingen10:14 (6:6)


"Hauptsache gewonnen" war eine oft gehörte Aussage nach einem sehr torarmen Spiel. Inhaltlich ist das angesichts des Spielverlaufs sicher nicht falsch, aber etwas zu kurz gegriffen.

Es entwickelte sich das erwartet schwere Spiel gegen eine spielstarke Aalener Heimmannschaft.
Von Beginn an merkte man unserem C-Team die 3-wöchige Spielpause deutlich an: man fand eigentlich zu keiner Zeit richtig ins Spiel, es kam nie ein Rhytmus zustande, aus dem ein souveränes Offensivspiel hätte entstehen können.
Zusätzlich fand das Team in der Anfangsphase in der Abwehr nicht den erforderlichen Zugriff auf den quirligen Rückraum der Gastgeberinnen, die dann folgerichtig mit 3:0 in Führung gingen. Das erste Tor schien dann die Blockade etwas zu lösen: über 3:3, 4:6 verabschiedete man sich dann mit einem 6:6 in die Kabine.
Dort wurden die Mädels dann an ihre Aufgaben v.a. im Offensivspiel erinnert: "setzt das um was wir trainieren" lautete die Devise, die im zweiten Durchgang (angeführt von einer sehr torgefährlichen Xenia) zumindest etwas besser umgesetzt wurde und so beim 12:8 eine erste deutliche Führung ermöglichte, die dann (auch dank einer ordentlichen Abwehrleistung) bis zum Abpfiff  verwaltet wurde.

Fazit: die Leistung war nicht berauschend, ABER: die Mädels sind trotzdem als Team, als eine echte Einheit aufgetreten-langsam aber sicher entsteht eine echte Gemeinschaft! Das gilt auch für unser "Elternteam", das uns in Aalen sehr zahlreich und klasse unterstützt hat: vielen Dank und bitte weiter so!

C-Team: Jule (u.a. 3 von 5 Siebenmetern gehalten); Monique (3), Tabea, Theresa (2), Leonie, Annalena, Vero (1), Talena, Maren, Xenia (8), Jaimie