Di

20

Okt

2015

Dm2: Zwischenbilanz der bisherigen Spiele

Zwischenbilanz der männliche Jugend D2

 

Nach fünf Spieltagen in der neuen Spielrunde der Bezirksklasse steht die D2 richtig gut da. Die Mischung der Jahrgänge 2003 und 2004 unter dem neuen Trainerteam Uli Frankenreiter und Tamara Kaumann  ist gut gelungen. Alle Jungs ziehen im Training gut mit und erhalten deshalb auch Einsatzzeiten. Lediglich ein Blackout gibt es zu verzeichnen. Beim Spiel in Steinheim erreichte kein einziger aus der Mannschaft seine Normalform und man ging deshalb auch mit einer 19:10-Niederlage nach Hause. Dem stehen vier teilweise hohe Siege gegenüber. Gegen Herbrechtingen-Bolheim gelang zuletzt daheim ein 19:11-Sieg. Die erste Halbzeit war dabei anfangs noch geprägt von einigen Unkonzentriertheiten, fahrlässig vergebenen Angriffen und fehlerhaften Abspielen. Garant für die 9:5-Halbzeitführung war dann aber eine konzentrierte Abwehrleistung, bei der gut ausgeholfen wurde. In der zweiten Hälfte dauerte es nicht lange, bis der Zug ins Rollen kam. Zehn tolle Minuten sicherten den sicheren Sieg. Der Gegner konnte sich gegen eine nun ganz offensive Deckung kaum noch in Szene setzen. Gegen Ende ließ die Konzentration etwas nach, zwischenzeitlich wurde auch munter durchgewechselt. 

 

Fazit: Ein schönes und faires D-Jugend-Spiel mit einem klasse Schiedsrichter. Gearbeitet werden sollte im Training noch an der Athletik, der Schnelligkeit und dem schnellen und direkten Passspiel.

 

Gegen Herbrechtingen spielten:

 

Torben Jvens, Jan Kienle; Ioannis Bellos (9/1), Julian Frankenreiter, Dennis Gabosch, Cornelius Göser, Robin Kaumann (4), Niklas Laske (2), Ben Seele (3/1),

Leander Lierheimer, Phillip Polder, Julian Ramakers (1), Justin Rizman