Di

08

Sep

2015

Aw1: Vorbericht Saison 2015/16

 

 

Nach Abschluss der vergangenen Runde, in der wir in der Aw-JBLH das Achtelfinale erreichten und in der BWOL den dritten Platz belegten, sowie bei den Frauen der Landesliga-Aufstieg gelang, mussten wir eine Woche nach Abschluss der Saison 2014/15 bereits in die Qualifikation zur A-Jugend-Bundesliga starten. Die Mädels des Jahrgangs 1996 rückten in den Aktivenbereich auf und die 9 Mädels des Jahrgangs 1998 sowie die drei Neuzugänge: Anja Schwenk, Leah Berenguel Senn und Laura Waldenmaier mussten schnell integriert werden.

Alle vier Qualifikationen vom 25.04. – 16.05. wurden allesamt gewonnen. Somit stand das erneute Erreichen der BWOL und der Bundesliga 2015/16 vorzeitig fest. Nach einer 3-wöchigen Pause im Anschluss starteten wir am 08.06.15 mit der Vorbereitung auf die kommende Hallenrunde. Noch vor den Sommerferien bestritten wir zwei Trainingsspiele gegen die Frauen des TV Reichenbach und der SG Kuchen-Gingen, die beide in der Württembergliga spielen. Beide Spiele konnten wir gewinnen. Am Beachturnier in Geislingen nahmen wir mit zwei Mannschaften teil (Endspiel FA I – FA II). Beim Turnier in Pflugfelden spielten wir gleichzeitig das A-Jugend- und das Frauenturnier. Das A-Jugendturnier konnten wir gewinnen im direkten Anschluss mussten wir uns beim Frauenendspiel dem Gastgeber knapp geschlagen geben. 

Am Wochenende 24.-26. Juli schlossen die Aw und F2 die erste Phase der Vorbereitung mit einem Trainingswochenende ab. Der Schwerpunkt in den Trainingseinheiten lag auf mannschaftstaktischen Maßnahmen in den Bereichen Abwehr, Gegenstoß und Angriff. Da noch keine Ferien waren, konnten die Trainer mit allen Spielerinnen „arbeiten“; außer den beiden Verletzten Alina und Lisa waren alle an Bord. Am Freitagabend wurde nach dem Training bei einem Familiengrillfest an der EWS ein bisschen gefeiert. Schon am frühen Samstagmorgen fuhren wir nach Allensbach am Bodensee. Zwei Trainingseinheiten (10.30 h und 14.00 h) und ein Spiel am Nachmittag gegen den SV Allensbach (Südbadenliga) hieß das sportliche Programm am Samstag, ehe wir beim Seefest in Allensbach tanzend den Samstagabend eröffneten.

Am Sonntagmorgen baten die Trainer bereits zum 10.00 Uhr zur nächsten Übungsstunde. Nach einem reichhaltigen Obstmittagessen fuhren wir gemeinsam zum „Erlebniswald Mainau“; im dortigen Hochseilgarten konnten alle Spielerinnen Mut und Kondition beweisen.

Mit dem Verlauf der Trainingseinheiten während den Sommerferien sind die Trainer äußerst unzufrieden. Trotz Gespräche mit den Spielerinnen im Januar und Februar kam es zu hohen Ausfallzeiten und dadurch zu einer holprigen und in manchen Bereichen unbefriedigten Trainingsphase, das dazu führte, dass wir sogar Trainingsspiele absagen mussten.

Beim Hallenturnier am 29.08.15 in Heiningen mussten wir zwar auf vier Spielerinnen verzichten, konnten jedoch gegen die höherklassigen Gegner (Holzheim, Großbottwar) über weite Strecken überzeugen. Am 08.09.15 bestreiten wir unser letztes Trainingsspiel, bevor es dann am 12.09.15 (! Letztes Ferienwochenende!) bereits zum ersten JBLH-Spieltag in Birkenau kommt. Schon jetzt müssen wir wieder zwei Verletzte beklagen, die uns in der Anfangsphase fehlen werden.

In der BWOL möchten wir uns, wie im Vorjahr im vorderen Drittel platzieren und in der Bu-Li wäre unser Wunschtraum das Erreichen des Viertelfinales. Dazu sollten wir allerdings von weiteren Verletzungen verschont bleiben.