Sa

18

Jul

2015

Bw2: Diverse Turniere im Juli

Starencup 2015 in Heiningen

Ein gemischtes Team aus B1 und B2 traf in Heiningen in der Vorrunde auf die beiden Württembergligisten aus Pfullingen und Herrenberg. Beide Spiele gingen deutlich verloren, da hier vorwiegend Spielerinnen der B2 eingesetzt wurden, da die B1 im Anschluss an das B-Jugendturnier noch das Heininger A-Jugendturnier absolvieren musste. Im dritten Spiel gegen den TSV Dettingen/Erms gab es einen deutlichen Sieg, der zur Teilnahme am Viertelfinale ausreichte. Dort traf man auf den VfL Kirchheim, nun nahmen auch die B1-Spielerinnen am Spiel teil. Der überlegene Sieg ließ das Team im Halbfinale erneut auf den VfL Pfullingen treffen. Nun wurde die Begegnung spannender als in der Vorrunde, doch sehr unglücklich verlor man mit einem Tor und verpasste das Finale. Im kleinen Finale war der Gastgeber aus Heiningen der Konkurrent. Nach anfänglichen Schwierigkeiten besiegte man im Lokalderby die Nachbarn mit 6 Toren Unterschied.

 

Im A-Jugendturnier spielten nur die B1-Spielerinnen. Die Gegner waren in einer 6er Staffel der TSV Heiningen, SG Lenningen, SG Untere Fils, HSG Winzingen und TV Nellingen A2.

Mit Siegen gegen SG Untere Fils, HSG Winzingen und TV Nellingen 2 und zwei Niederlagen nach harten Kämpfen gegen Heiningen und Lenningen lag das wB1-Team im A-Jugendturnier auf einem guten 2.Platz, nach insgesamt 11 Spielen bei 37°C konnte die FAG wB auf einen recht erfolgreichen Tag zurückblicken.

 

SV Cup 2015 in Owen

Erneut mischte man auf FAG-Seite die beiden B-Mannschaften, da einige Spielerinnen aus schulischen und verletzungsbedingten Gründen fehlten. Auch halfen wieder aus der wC-Jugend Spielerinnen aus. Nach 3 Vorrundensiegen, einem Erfolg im Viertelfinale stand man im Halbfinale dem Württembergligisten aus Weinstadt gegenüber. Bis zur Halbzeit lag man beim 4:4 noch gut im Rennen, doch eine Vielzahl von technischen Fehlern, eine mangelnde Einstellung und fehlender Kampfeswille führten zur berechtigten 5:9 Niederlage.

Im Spiel um Platz 3 war die SG Grabenstetten/Urach der Gegner. Mit einer verbesserten Leistung lag man am Ende mit 3 Toren vorne. Erneut Platz 3 war aber doch sehr enttäuschend.