Fr

20

Feb

2015

Aw1: Sieg im Nachholspiel

FA Göppingen – JSG Bottwartal 37:27 (24:13)

 

Die Verletzungslage entspannt sich so langsam. Bis auf Alina und Lisanne, die kurzfristig ausfiel, waren alle wieder einsatzfähig. Die Mädels hatten sich vor dem entscheidenden nächsten Wochenende viel vorgenommen. Die einen die ersten Gehversuche zu starten, die anderen sich auf das Finale einzuspielen. Dies gelang zumindest in der ersten Hälfte.

In der Anfangsphase konnte HABO noch mithalten, 4:4 (5. Min). Danach zogen wir bis zur 10. Min auf 10:4 davon und erhöhte bis zur 20. Min auf 18:8. Die Messe war eigentlich schon gelesen und die Mädels verwalteten das Ergebnis zum 24:13 Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte zogen wir das Tempo noch mal an und konnten auf 29:16 (40. Min) wegziehen. Die darauf folgenden Minuten taten den zahlreichen Zuschauern in den Augen weh (Augenkatarrh), denn einige Auswechslungen brachten die Mannschaft aus dem Rhythmus und so entstand mehr Krampf wie Dampf. In der Folge konnte der Vorsprung jedoch immer bei 10-11 Toren gehalten werden, so dass am Ende ein verdienter 37:27 Erfolg auf der Anzeigentafel stand.

 

Es spielten: D. Stavraki; A. Weber,  A. Remppel, J. Schraml, A. Fezer, T. Kurz, R. Weißer, L. Bader, T. Yerlikaya, L. Kayser, J. Vollmer und N. Häfele

 

Bereits am Samstag, 28.02.15 fahren wir zum Spitzenspiel nach Birkenau Spielbeginn 16.00 Uhr. Am Sonntag 01.03.15 um 15.00 Uhr EWS Arena empfangen wir den aktuellen Spitzenreiter SG Kappelwindeck/Steinbach.

Sollten beide Spiele erfolgreich bestritten werden können, winkt eventuell noch die BWOL Meisterschaft.  Der dritte Platz ist jetzt bereits sicher.