Di

20

Jan

2015

A2w: Bittere Niederlage im Rennen um den Titel

Am letzten Samstag war der TV Altenstadt zu Gast in der EWS

Arena. Dem Spiel fehlte es vorab schon nicht an Brisanz. Zum einen, da wir im Hinspiel deutlich unterlegen waren, hatte sich die Göppinger wA2 für das Rückspiel einiges vorgenommen. Zum anderen, weil beide Mannschaften punktgleich die Tabelle anführten. Motiviert starteten die Göppinger Mädels ins Spiel, unterstützt von zahlreichen Fans, die super Stimmung machten.

Die offensive Abwehrvariante setzte die Gegner unter Druck und schnell führten wir mit 5:2. Überrascht von der eigenen Kühnheit und Leistung wurde das gewünschte Tempospiel nicht weiter aufgezogen. Es schlichen sich technische Fehler ein, sodass der Gegner langsam Tor um Tor aufholte. Druck sowie die Bedeutung des Spiels für beide Mannschaften war deutlich zu spüren. Bis zum 9:9 Halbzeitstand lieferten sich beide Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen.


Die Gegner fanden in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel und konnten sich schnell auf eine Drei-Tore-Führung zum 11:14 absetzen. Anschließend agierte die Göppinger Abwehr wieder besser und lies keine einfachen Tore zu. Dennoch lief man dem Rückstand bis zum Schlusspfiff hinterher und musste das Spiel mit 16:20 verloren geben. Dieses Spiel stellt eine bittere Niederlage dar, aus der nur gelernt werden kann. Denn wir stehen erst am Anfang eines langen Weges. Wir werden gestärkt daraus hervorgehen und am nächsten Wochenende wieder angreifen, um den zweiten Tabellenplatz zu festigen.


Einen großen Dank an die zahlreichen Fans, die den Weg um 11 Uhr in die EWS-Arena fanden um die Mädels anzufeuern.


Es spielten: Sabrina Baumann (Tor), Kim Gall (Tor), Sabrina Löffler, Jessica Lander, Melanie Lander, Lisa Wahl, Jacky Kraus, Madeleine Nagel, Katrin Uebele, Alina Fuß, Luisa Carlucci, Madita Kühn, Maren Nagel (n.e.), Sabrina Vogt (n.e.) und Marina Drawert (n.e.)

Trainer: Klaus Adelhelm und Anica Sattelmaier.