Do

30

Okt

2014

Bw1: Start in die Württembergliga gelungen - drei Siege ein Unentschieden

HSG Leinfelden-Echterdingen – Frisch Auf Göppingen 18:19  (8:9)

Mit dem Wechsel von Lea Scharpf von der eigenen B2, dem Zugang von Anna Bergschneider aus Wernau und dem Weggang von Friederike Döttling zu der HT Uhingen-Holzhausen  ging die B1 in die neue Saison.

Für das erste Punktspiel in Echterdingen hatten sich die Mädels viel vorgenommen. Die Mannschaften kannten sich und wussten um die jeweiligen Spielstärken.  Die Nervosität war bei beiden  Mannschaften zu spüren. Die Gastgeberinnen gingen mit 2:0 in Führung, bis endlich in der 7. Minute das erste Tor den Knoten bei Frisch Auf platzen ließ.  Bis zum Führungstreffer für Frisch Auf zum  5:6 dauerte es 14 Minuten. Doch die Echterdingerinnen ließen sich nicht abschütteln.  Das Spiel plätscherte so dahin und die Führung wechselte ständig. In der 42. Minute gingen die FA Mädels mit 2 Toren in Führung. Keiner wollte die Punkte herschenken. So wurde bis zur letzten Minute um jeden Ball gekämpft. Am Ende ließen sich  die Frisch auf Mädels den verdienten Sieg nicht mehr nehmen.

Für Göppingen spielten:   Verena Hollnaicher, Lena Schilling, Lisa Frantz, Anna Bergschneider, Kathrin Bader, Stefanie Bauer, Lea Scharpf, Hanna Drechsler, Annika Remppel, Anna-Lena Weber, Cara Giunta, Saskia Kraft, Tamara Kaumann


TSV Wolfschlugen – Frisch Auf Göppingen 13:19  (5:10)

Eine neue Mannschaft in der Württembergliga, die schnellen Handball spielt und nicht unterschätzt werden darf. Gut vorbereitet und voll konzentriert gingen die FA-Mädels in die Partie. Bis zur 25.Minute ließen unsere  Mädels unterstützt durch die guten Torhüterleistungen von Sasi und Lena nur fünf Gegentore zu. Nach der Halbzeitpause kamen die Gastgeberinnen besser ins Spiel. In der 35. Minute stand es plötzlich 11:11. In der fälligen Auszeit wurde  die weitere Vorgehensweise für  die restliche Spielzeit besprochen. Plötzlich klappte alles wieder wie aus einem Guss. Die Abwehr stand, die restlichen Würfe wurden von den Torhüterinnen zunichte gemacht und Angriffe wurden schnell und erfolgreich abgeschlossen. Bis zum Spielende ließen die Frisch Auf Mädels nur noch zwei Tore des TSV zu und freuten sich über ein gewonnenes Spiel in Wolfschlugen. Den Tag ließen wir mit unseren „Fans“  in der Pizzeria ausklingen.

Für Göppingen spielten:   Verena Hollnaicher, Lena Schilling, Lisa Frantz, Anna Bergschneider, Kathrin Bader, Stefanie Bauer, Lea Scharpf, Hanna Drechsler, Annika Remppel, Anna-Lena Weber, Cara Giunta, Saskia Kraft, Tamara Kaumann 

 

TG Biberach – Frisch Auf Göppingen 12:12  (9:6) 

Das dritte Auswärtsspiel hintereinander. Biberach und die Halle sind den Frisch Auf Mädels vom IBOT-Turnier noch in guter Erinnerung. Die Frisch Auf Mädels waren gewarnt, denn die Gastgeberinnen  aus Biberach ließen  in der neuen Saison durch zwei Siege in Folge aufhorchen. Das Spiel begann für die Frisch Auf Mädels in gewohnter Manier. Über eine gute 3-2-1 Abwehr kamen wir in Ballbesitz und bereits in der 6. Minute stand es 2:4 für die FA Mädels. In der Folgezeit hatten sowohl der Schiedsrichter, als auch die Biberacher Mannschaft etwas gegen einen Frisch Auf Erfolg. Plötzlich war bei den FA-Mädels der Wurm drin. Technische Fehler häuften sich, klare Wurfmöglichkeiten wurden nicht genutzt. Und so kam es, dass die Gastgeberinnen bis zur Halbzeit mit 9:6 in Führung gingen. In der Halbzeit wurden die richtigen Worte gefunden und der Frisch Auf Kampfgeist war geweckt - Annika brachte die FA Mannschaft mit drei Toren in Folge wieder ins Rennen. In der 42. Minute gelang der Ausgleich zum 11:11. Dem Führungstreffer für FA  in der 46. Minute folgte in der 48. Minute der Ausgleich zum 12:12. In den letzten Sekunden des Spiels vergaben die Frisch Auf Mädels den Siegtreffer.  Nach einem torarmen Spiel und nur drei Gegentreffern im zweiten Durchgang  trauerte  man den vergebenen Chancen nach. 

Für Göppingen spielten:   Verena Hollnaicher, Lena Schilling, Lisa Frantz,  Kathrin Bader, Stefanie Bauer, Lea Scharpf, Hanna Drechsler, Annika Remppel, Anna-Lena Weber, Cara Giunta, Saskia Kraft, Tamara Kaumann

 

Frisch Auf Göppingen – HSG Albstadt  31:14  (14:5)

Endlich das erste Heimspiel. Der Gegner war aus der vergangenen Saison durch die teilweise ruppige Spielweise bekannt. Im vergangenen Jahr wurden beide Spiele gewonnen. Deshalb hatten sich die Mädels  auch für dieses Spiel, erstmals  vor heimischem Publikum, viel vorgenommen. Sie wollten Toooore werfen und das nicht zu knapp. Bis auf Lisa und Tamara waren alle Mädels fit. Die Vorgabe der Trainer, lautete: aus einer aggressiven Abwehr heraus  erste und verstärkt zweite Welle laufen. Dies setzten die Mädels sofort um und ließen die Gegnerinnen erst gar nicht ins Spielen kommen. So zogen die Frisch Auf Mädels Tor um Tor davon und konnten nur durch Zeitstrafen (insgesamt 8 x 2 Minuten) gestoppt werden. Bis zum Halbzeitstand (14:5) wurden die Zuschauer mit  viel Tempohandball belohnt. Der Pausentee brachte die FA Mädels nicht aus dem Konzept. Fast im Minutentakt fielen die Tore. Wenn es mal läuft, dann läuft es. Das Entscheidungsverhalten, ob Wurf oder Abspiel, war zur Freude der Trainer sehr gut und die Torhüterinnen hielten ihren Kasten sauber.  Alle Mädels freuten sich über den hohen Sieg, bei dem alle zu Torerfolgen kamen.

Für Göppingen spielten:   Verena Hollnaicher, Lena Schilling, Lisa Frantz, Anna Bergschneider, Kathrin Bader, Stefanie Bauer, Lea Scharpf, Hanna Drechsler, Annika Remppel, Anna-Lena Weber, Cara Giunta, Saskia Kraft, Tamara Kaumann

Uns nächstes Spiel bestreiten wir am 08.11.14 um 17.00 Uhr in der EWS Arena gegen die HG Aalen/Wasseralfingen. Über viele begeisterte Zuschauer würden wir uns sehr freuen.