So

26

Okt

2014

FII: Sieg trotz ruppiger Spielweise

Vor einer stattlichen Kulisse von über 80 Zuschauern taten sich unsere Mädels schwer gegen die ruppige Spielweise der Gastgeberinnen. Unsere Abwehr stand allerdings wie ein Bollwerk und ließ in der ersten Halbzeit nur 6 Tore zu. Immer wieder gelang es uns Bälle zu erobern, doch konnten wir die daraus resultierenden Gegenstöße nur bedingt im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Nach 13 Min. stand es 1:5, bei besserer Chancenverwertung hätte auch ein 1:10 auf der Anzeigentafel erscheinen können. Über 6:10 (24. Min) setzten wir uns auf 6:14 Halbzeitstand ab. Der zweite Durchgang gestaltete sich ausgeglichener. Unsere Mädels verwalteten eher den Vorsprung. Im Angriff zeigten wir wenig Spielfreude, doch die Abwehr stand weiterhin. 7 (nur!) Zeitstrafen gegen die Gastgeberinnen im zweiten Durchgang zeigt, mit welcher Taktik die Bargauerinnen zum Erfolg kommen wollten. Doch unsere junge Mannschaft ließ sich nicht provozieren und gewann verdient mit 17:26.

 

Es spielten: D. Stavraki, S. Kraft; F. Kiebel, A. Bergschneider, K. Wieninger, K. Hagemeyer, C. Giunta,  A. Fezer, T. Kurz, L. Kayser, J. Vollmer und N. Häfele

 

Unser nächstes Spiel findet am 01.11.14 um 13.00 Uhr in der EWS-Arena gegen Herbrechtingen/Bolheim statt.