So

05

Okt

2014

Aw1: Erster Sieg in der Bundesliga

Der zweite Spieltag der Gruppe 4 fand am 03.10.14 in der Göppinger EWS-Arena statt. Durch zwei Siege des Thüringer HC (FAG – THC 16:20, THC – Bensheim 32:20) steht der Gruppensieger fest. Da unsere Mädels ihr Spiel gegen die HSG Bensheim/Auerbach gewinnen konnten, wird am 16.11.2014 im direkten Vergleich in Bensheim der zweite Platz ausgespielt, der zur Teilnahme an der nächsten Runde berechtigt.

 

FA Göppingen – Thüringer HC 16:20 (8:9)

Das Hinspiel vor einer Woche gewann der THC mit nur einem Tor. Also wollten unsere Mädels unbedingt zuhause einen Sieg einfahren. Wir starteten mit einer konzentrierten Abwehrleistung, ließen jedoch bereits in den ersten 5 Minuten 3 Großchancen aus. Als dann beim Stande von 2:2 (6. Min) unsere Mittespielerin verletzt ausfiel, kam ein Bruch in unser Spiel. Dies nutzten die Gäste zum 3:6 (14. Min). Trotz mangelnder Chancenverwertung konnten wir uns zum 8:9 Pausenstand herankämpfen. Der zweite Durchgang verlief zunächst ausgeglichen (13:14, 38. Min). Leider fand unser Rückraum nicht in dieses Spiel, so setzte sich der THC, trotz einer hervorragenden Abwehrleistung unserer Mädels über 13:16 zum 16:20 Endstand ab. Es ist ärgerlich, nach so einer tollen Abwehrleistung, nicht zu punkten – aber zwei Rückraumtore in 50 Minuten reichen auf dieser Ebene nicht!

 

HSG Bensheim/Auerbach – FA Göppingen 22:24 (13:14)

Bensheim erwischte den besseren Start und führte schnell mit 3:1. Diese 2-Toreführung konnte die HSG bis zum 8:6 (12. Min) behaupten. Die nächsten 5 Minuten gehörten unseren Mädels, die durch einen 0:4 Lauf das Ergebnis drehten (8:10). Die Schlussphase der ersten Halbzeit verlief ausgeglichen zum 13:14 Pausenstand. In den ersten Minuten spielten beide Teams weiterhin Powerhandball und die HSG konnte beim 16:16 (32. Min) zum ersten Mal ausgleichen. Jetzt kam die stärkste Phase der Grün-weißen, binnen 5 Minuten erspielten wir uns eine 17:21 Führung. Die HSG konnte eine 2 Minutenstrafe unsererseits zum 20:21 Anschlusstreffer nutzen. Nach einer Auszeit (42. Min) konnten wir das 20:22 erzielen. Diesen Vorsprung gab die Mannschaft in einer emotionalen Schlussphase nicht mehr aus den Händen und gewann das Spiel mit 22:24.

 

Für Göppingen spielten: D. Stavraki, L. Petschel; A. Weber, S. Bauer, J. Vollmer, L. Kayser, A. Hiller, T. Yerlikaya, J. Schraml,  N. Häfele, A. Fezer, K Hagemeyer, H. Drechsler, A. Bergschneider und T. Kurz

 

Nächster Spieltag findet am Sonntag 16.11.2014 in Bensheim statt.

 

10:00 Uhr HSG Bensheim/Auerbach – FA Göppingen

12:30 Uhr FA Göppingen – Thüringer HC

15.00 Uhr Thüringer HC – HSG Bensheim/Auerbach