Mo

31

Mär

2014

D1m: Beste Abwehr, Bester Angriff – Meister mit 0-Minuspunkten

Die D1m von Frisch Auf Göppingen ist Meister der Bezirksliga Stauferland!

 

Die Jungs von Frisch Auf Göppingen waren die bestimmende Mannschaft in der aktuellen Spielzeit 2013/2014 ihres Jahrganges 2001/2002 im Handballbezirk Stauferland. Der Kader der stellt die beste Abwehr mit den wenigsten Gegentoren – 15 je Spiel im Durchschnitt - mit Sicherheit ein sehr wichtiger Baustein im Rennen um die Meisterschaft. Weiter hat die Mannschaft die meisten Tore der Liga geworfen – 26 je Spiel im Durchschnitt. Teilweise wurde D-Jugend Handball auf sehr hohem Niveau gespielt. Besonders die Partien gegen die Mannschaften aus Altenstadt und Schwäbisch Gmünd wurden zu Handballleckerbissen, denn alle drei Mannschaften spielten tollen D-Jugendhandball.

 

Am Samstag, den 15.03.2014 spielten die FA-Jungs das letzte Heimspiel der Saison. Vor dem Spiel bekamen die Jungs von Jens Weidenhiller den Meisterwimpel überreicht. Der Gegner in diesem Spiel war die HSG Winzingen / Wißgoldingen – der Tabellenletzte. Es zeichnete sich im Vorfeld also ein einseitiges Spiel ab. Da die FA-Jungs aber die Konzentration wohl zu Hause vergessen hatten wurde es nicht so deutlich wie der Tabellenstand vermuten lies. Die Abwehr fand nicht wie gewohnt ins Spiel, im Angriff wurde einige Chancen „versemmelt“ und so Stand am Ende zwar ein deutliches 23:16 auf der Anzeigentafel – im Göppinger Lager war aber niemand so recht zufrieden.

 

Zwei Wochen später am 29.03.2014 war dann das letzte Spiel in Steinheim/Albuch das Ziel der letzten Auswärtsfahrt der Saison. Die Meisterschaft war bereits in trockenen Tüchern – es gab jedoch noch zwei Ziele: man wollte unbedingt die 0-Minuspunkte halten und es war durchaus noch möglich auch die meisten Tore der Liga zu schießen – es mussten mindestens 26 Tore geschossen werden. Das Ziel die wenigsten Gegentore zu bekommen, war eigentlich schon erreicht.

In der ersten Halbzeit wurde sehr konzentriert gespielt und vor allem in der Abwehr wurden viele Bälle erobert. Der TV verstand es lange den Ball im Angriff zu halten und so war es nicht verwunderlich, dass einige Male auch Zeitspiel angezeigt wurde. Zur Halbzeit konnten sich die Göppinger auf 14:6 absetzen und zu diesem Zeitpunkt war der Sieger bereits klar. Jetzt ging es noch darum die 26 Tore Marke zu knacken. Die Abwehr wurde etwas umgestellt und sollte sich mehr darauf konzentrieren den Ball schnellstmöglich zu bekommen. Trotz dieser Maßnahme wurden in der zweiten Hälfte „nur“ 7 Gegentore zugelassen – hierbei konnten sich beide Torhüter, Simon Kraus und Magnus Riegel, auszeichnen. Beim Stand von 12:26 wurde auch das Ziel der mindestens 26 erzielten Tore erreicht. Was eine Saisonleistung! Bis zum Endstand von 13:31 konnten noch einige schnelle Tore erzielt werden – der Höhepunkt war mit Sicherheit der Kempa-Trick von David Knezevic auf Yannik Scholz, der in unnachahmlicher Manier vollendete.

 

Ein großes Kompliment an die ganze Mannschaft! Sie hat sich mit viel Trainingsfleiß diesen unangefochtenen Erfolg verdient!

 

Ergebnisse:

FAGD1m – HSG Winzingen/ Wißgoldingen 23:16

TV Steinheim/Albuch – FAGD1m 13:30

 

Für FAG spielten:

Jonas Englert, Nico Scharpf, Patrick Wolz, Luka Blagojevic, Simon Thamm, David Knezevic, Simon Dudium, Felix Neudeck, Oskar Neudeck, Tristen Henn, Simon Kraus, Fabio di Pietrantonio, Yannik Scholz, Jakob Dürr, Magnus Riegel, Tim Wahl.

 

Am 12.04.2014 nimmt die D1m am Young-Puma-Cup in Schmiden teil. Dort spielen die jeweiligen Bezirksmeister der D-Jugend Ihren Sieger aus – sozusagen den Württembergischen Meister, der in diesem Alter noch nicht offiziell ausgespielt wird. Viel Erfolg!