Di

11

Feb

2014

Bw1: Schwache Angriffsleistung in der zweiten Halbzeit besiegelt Niederlage

WSG Eningen-Pfullingen - Frisch Auf Göppingen   8:10 (22:18)

 

Gut vorbereitet auf die offensive Abwehr der Gastgeber machten wir uns am Sonntag früh auf den Weg nach Eningen. Im Göppinger Lager freute man sich auf den ersten Einsatz von Cara, nach ihrer langen Verletzungspause. Aber das Verletzungspech bleibt uns treu.  Hannah, die schon längere Zeit mit Schmerzen am Wurfarm  spielte, konnte gar nicht eingesetzt werden und  Annika kann aufgrund einer langwierigen Fußverletzung nur mit Kurzeinsätzen entlasten. Dennoch waren die Verantwortlichen guter Dinge. Mit viel Bewegung ohne Ball wollten die FA Mädels die gegnerische Abwehr knacken. Dies gelang in der ersten Halbzeit, obwohl auch in diesem Spiel wieder einige hundertprozentige Chancen nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden konnten. Mit tollen Paraden unserer beiden Torhüterinnen, Lena und Saskia konnten wir aber trotzdem mit einem  8:10 Vorsprung in die Halbzeitbesprechung gehen. Nach der Halbzeitpause erhöhten unsere Mädels noch auf 8:11. Danach übernahmen  die Gastgeberinnen das Geschehen auf dem Spielfeld. Beim Zwischenstand von 15:14 für Eningen bahnte sich die Niederlage an.  Die Eninger Abwehr wurde noch aggressiver, es kamen unglückliche Schiedsrichterentscheidungen dazu  und die Göppinger Mädels verstrickten sich mehr und mehr in Einzelaktionen, die dann zu technischen  Fehlern und Ballverlusten führten. Auch eine Auszeit  brachte nicht die erwünschte Wirkung und die fünfte Niederlage in dieser Saison war perfekt.

 

Das nächste  Spiel findet  am Sonntag, 16. Februar 2014 um 12 Uhr in der EWS Arena, gegen HG Aalen / Wasseralfingen statt.

 

Es spielten: Saskia Kraft, Lena Schilling,  Anna-Lena Weber, Lisa Frantz, Verena Hollnaicher, Stefanie Bauer, Friederike Döttling, Tamara Kaumann, Annika Remppel, Kathrin Bader, Cara Giunta, Hannah Drechsler (verletzt)