Fr

01

Nov

2013

B-1w: Leistungssteigerung bringt den Erfolg gegen WSG Eningen-Pfullingen

FA Göppingen – WSG Eningen-Pfullingen 23 : 18 (9 : 9)

 

Die letzten Ergebnisse der WSG Eningen-Pfullingen ließen aufhorchen. Zwar hatte die Mannschaft noch keine Punkte auf der Habenseite, aber die Niederlagen waren knapp. Aufgrund eines hohen Sieges unserer Mädels gegen die WSG beim Turnier in Heiningen, wussten wir nicht wie der Leistungstand unserer Gegner tatsächlich ist. Die Marschrute der Göppinger Trainer war klar: Konzentrierte Abwehrarbeit, schnelles Konterspiel, Kreativität und viel Bewegung im Angriff. Von Beginn an war es ein offener Schlagabtausch, der auf beiden Seiten durch technische Fehler und mangelhafte Wurfausbeute geprägt war. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen und infolgedessen ging es mit einem gerechten Unentschieden 9:9 in die Halbzeitpause. Im 2. Durchgang erwischte die WSG den besseren Start und legte auf 10:12 vor. Doch dann besannen sich unsere Mädels auf ihren Kampfgeist und kamen ins Spiel zurück. Bis zum Zwischenergebnis von 17:17 war die Partie zunächst ausgeglichen. In den letzten 10 Minuten wurde die Abwehr umgestellt und es gab ganz klare Anweisungen für das Angriffsspiel. Plötzlich spielten die FA – Mädels wie aus einem Guss und alles klappte. Aus einer nun hervorragenden Abwehr gab es durch ein schnelles Konterspiel viele Möglichkeiten zum Torerfolg. Bis zum Spielende ließen unsere Mädels nur noch ein Gegentor zum 23:18 zu. Erfreulich ist der Kampfgeist unserer Mädels, der bis zum Schlusspfiff anhält, und dass 7 Werferinnen an den 23 Toren beteiligt waren. Bis zum nächsten Spiel, am Sonntag 10.11.2013 um 12:00 Uhr gegen die HG Aalen/Wasseralfingen, bleibt Zeit um Blessuren auszukurieren und weiter an der Konstanz unserer Spielweise zu arbeiten.

Tor: Lena Schilling, Saskia Kraft

Feld: Tamara Kaumann, Verena Hollnaicher, Cara Giunta, Lisa Frantz , Kathrin Bader, Stefanie Bauer, Friederike Döttling, Katrin Uebele, Annika Remppel, Hannah Drechsler,

Anna-Lena Weber (verletzt)