Do

04

Jul

2013

B1Jw: HVW-Württembergliga - wir sind dabei

Am Sonntag trat die Bw1 zur ihrer letzten BWOL-Quali an.

Mit Bus, viel Verpflegung, Eltern und Fans machten wir uns den Weg in das hessische Birkenau.

 

Dort mussten unsere Mädels gegen den TSV Birkenau (Baden), TV Rielasingen (Südbaden) und SG AbsUbaSchoz (HVW) antreten. Es war bekannt, dass nur die ersten zwei Mannschaften den Sprung in die Baden Württemberg-Oberliga schaffen. In einer der schwersten Quali-Gruppen wollten unsere Frisch Auf Mädels zeigen, wie gut sie die Woche über trainiert haben und was sie alles können. Die Spielzeit war gegenüber der vorigen Quali verlängert auf 2 x 20 Minuten.

 

Im ersten Spiel mussten wir uns mit dem Gastgeber Birkenau auseinandersetzten. Die Birkenauer Bw2 wurde in der Saison 2012/13 Badischer-Meister und die Bw1 von Birkenau erreichte den 5. Platz in der BWOL. Unter anderem waren einige Auswahlspielerinnen dabei, die schon Deutsche Vize Länderpokalsieger wurden. So hatte man gleich im 1. Spiel den schwersten Brocken vor sich. Dies merkte die Mannschaft gleich, denn die Konsequenz und Härte in der Abwehr war ungewohnt. Unsere Mannschaft war sichtbar körperlich unterlegen und fand keine Möglichkeit dagegenzuhalten. Somit lagen wir bereits zur Halbzeitpause mit 11:3 zurück.

In der zweiten Halbzeit sah es nicht anders aus, wobei wir zusätzlich die erste Verletzte zu beklagen hatten: Lisa-Marie konnte aufgrund der Rückenprobleme auch in den weiteren Spielen nicht mehr eingesetzt werden. Die erfahrenen Spielerinnen von Birkenau waren nicht zu stoppen und so ging das erste Spiel mit 19:7 verloren.

 

Im zweiten Spiel war klar: wollten wir noch die BWOL erreichen, musste das Spiel gegen Rielasingen gewonnen werden. Gegen den südbadischen Meister der vergangenen B-Jugend Saison - wieder am Start mit dem kompletten letztjährigen Kader - legte man sich ins Zeug und zeigte dem auswahlbestückten Team was es heißt gegen FAG zu spielen. Unsere Mädels hielten das Tempo hoch und erkämpften sich einen 4:7-Vorsprung. Doch die Kräfte ließen nach und so reichte es nur zu einem 14:15 Halbzeit-Zwischenstand. In der zweiten Halbzeit wurden nochmals Kraftreserven mobilisiert und das Ergebnis war eine verdiente 15:18 Führung. Doch die Anstrengung und die Härte des Gegners bleiben nicht ohne Folgen, so dass wir mit Cara, Friedi und Katrin Bader drei weitere Ausfälle zu beklagen hatten. Die harte Gangart und eine taktische Auszeit der Rielasinger eine Minute vor Schluss, gaben den Ausschlag für das Team vom Bodensee und unser Team musste eine bittere 23:22-Niederlage einstecken.

 

Als letztes Spiel an diesem Tag stand die Partie gegen den würtemb. Meister der Cw 2012-2013 mit zwei DHB-Sichtungsspielerinnen an. Für die SG AbsUbaSchoz ging es um alles oder nichts. Trotz Verletzungspech hielt unsere Mannschaft dagegen und führte schnell mit 3:1. Kraft und Konzentration hielten leider nicht lange, so dass die SG mit einer glücklichen 9:10 Führung in die Halbzeit ging. In der zweiten Halbzeit war aufgrund der angeschlagenen Spielerinnen nicht mehr möglich. Nun kam auch noch das Pech bei den Torwürfen dazu. So ergab sich die die dritte Niederlage mit 14:18.

 

Fazit: der gesamten Mannschaft muss man ein Riesenlob aussprechen. Die Moral stimmte trotz Verletzungsausfällen und der Rolle als krasser Außenseiter. Mit ein wenig Glück wäre uns in dieser Quali fast eine Überraschung geglückt. Von den Mannschaftsbetreuern der anderen Teams gab es viel Lob und alle waren der Meinung, dass man von dieser weiblichen Frisch Auf B-Jugend, Jahrgang 1998 , in der Zukunft noch hören wird.

 

Die Bw1 bedankt sich bei der Bäckerei Weiß für Brötchen, bei Familie Remppel für Getränke, den Eltern für Kuchen, Obst und Versorgung während der Fahrt und allen mitgereisten Fans für die moralische Unterstützung. Ein Dankeschön auch dem Busfahrer mit Gemahlin, der uns sicher zum Ziel fuhr und uns bei den Spielen unterstützte.

 

Es spielten:

Tor: Saskia Kraft, Lena Schilling

Feld: Cara Giunta, Tamara Kaumann, Lisa Frantz, Lisa-Marie Hick, Katrin Uebele, Hannah Drechsler, Friederike Döttling, Stefanie Bauer,  Verena Hollnaicher, Katrin Bader, Annika Remppel, Anna-Lena Weber (verletzt)

 

Gegner Bericht:

TSV Birkenau

TV Rielasingen

SG AbsUbaSchoz