Di

14

Mai

2013

DJm: Tolle Leistung der D-Jugend männlich

Am 11.05.2013 nahmen zwei Mannschaften der männlichen D-Jugend am Vorbereitungsturnier der SG Ober/Unterhausen in Liechtenstein/Unterhausen teil. Gegner waren so namhafte Vereine wie JSG Echaz/Erms und Neuhausen/ Fildern.

 

In zwei Staffeln wurden die jeweiligen Gruppensieger ermittelt. In Gruppe 1 musste die D2 zwei Niederlagen einstecken, wobei die Mannschaft des Gastgebers zu stark war. Die Mannschaft der JSG Echaz/ Erms konnte das Spiel gegen die Jungs der D2 glücklich für sich entscheiden. Damit stand die D2 im Spiel um Platz 5.

Die D1 spielte gegen die JSG Echaz/ Erms und den TSV Neuhausen. Dabei kam man zu zwei deutlichen Siegen und zeigte sehr guten D-Jugend Handball. Im Halbfinale traf man als Gruppenerster der Gruppe 2 auf die JSG 1. Auch in diesem Spiel kamen nie Zweifel über den späteren Finalisten auf. Das Spiel endete deutlich mit 21:6.

 

Im Spiel um Platz 5 gaben die Jungs der D2 nochmal alles. Und so konnte man mit großem Einsatz und mit lautstarker Unterstützung der Göppinger Zuschauer der erste Sieg eingefahren werden. Damit sicherten sich die Jungs den 5. Platz und bestimmt viel Selbstvertrauen für kommende Aufgaben.

Die Jungs der D1 standen im Finale dem Gastgeber der SG OU gegenüber. Zu Beginn des Spieles entwickelte sich ein schönes D-Jugendspiel mit einem offenen Schlagabtausch. Mit fortschreitendender Spieldauer konnten sich die FA-Jungs durchsetzen und setzten sich nach und nach ab. Am Ende stand ein ungefährdeter 11:5 Sieg zu Buche.

Mit diesem letzten Vorbereitungsturnier haben die Jungs der männlichen D-Jugend hoffentlich viel Selbstvertrauen und ausreichend Spielpraxis für die Anfang Juni anstehende Qualifikationsspiele gesammelt.

 

Für FAG spielten:

D2: Chris Frohberger, Marcel Haug, Julian Frey, Nic Bossert, Nic Ebner, Tim Wahl, Tristen Henn, Stefan Puljak, Nikolas Heim, Yannik Schöne, Julian Kast.

 

D1: Magnus Riegel, David Knezevic, Simon Thamm, Oskar Neudeck, Felix Neudeck, Yannik Scholz, Jonas Englert, Simon Kraus, Fabio Di Pietrantonio, Jakob Dürr, Patrick Wolz, Luka Blagojevic.