Mo

03

Dez

2012

AJw: Niederlage und Sieg am ersten Adventwochenende

FA Göppingen - HSG Fridingen-Mühlheim 16:22 (11:12)

Gleich zu Beginn spürte man, dass unsere Mädels an diesem Samstag nicht den nötigen Biss hatten. Unzählige technische Fehler, Abspielfehler, schlechte Absprachen in der Abwehr und eine unterirdische Chancenverwertung prägten das Göppinger Spiel. Dabei verlief die erste Hälfte noch ausgeglichen. Trotz einer 5:3-Führung (9. Min) wirkten unsere Mädels gehemmt und mutlos, deshalb gelang es uns nicht uns abzusetzen. Die Gäste nutzten diese Unsicherheiten und konnten bis zur 20. Min auf 8:8 ausgleichen. Die restlichen Minuten der ersten Hälfte verliefen ausgeglichen und durch einen Abpraller gelang den Gästen die 11:12-Pausenführung. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer leider kein besseres Spiel. Unsere Mädels machten sich durch Fehler weiterhin das Leben schwer, während die Gäste aus Fridingen die Geschenke dankend annahmen. Als wir beim 14:17 (45. Min) auch noch in doppelter Unterzahl agieren mussten, war das Spiel entschieden (14:20). Das Spiel endete, auch in dieser Höhe gerecht mit 16:22.

 

Es spielten: L. Petschel, H. Rinderknecht; K. Wieninger, S. Wolff, J. Vollmer, T. Kurz, R. Öchsle, J. Engelhard, L. Bader, A-L. Fezer, L. Leitzbach, L. Mayer und M. Lander

 

 

SG Schwenningen – FA Göppingen 16:17 (8:7)

Die Mädels wollten es unbedingt besser machen als am Tag zuvor. Doch waren wir stark verunsichert und so konnten wir nicht, wie gewohnt mit unserem Tempospiel punkten. Beide Torhüter prägten die erste Hälfte, so stand es nach 14. Min nur 4:4 und nach 25 Min 7:7. Der SG gelang kurz vor der Halbzeitpause das 8:7. In der Kabine versuchten die Trainer die Spieler aufzuwecken. Motiviert begannen die Mädels den zweiten Durchgang. Nach 10 Minuten war der Ausgleich 10:10 geschafft. Die anschließenden 15 Minuten gehörten eindeutig unseren Mädels; über 10:13 konnten wir uns auf 13:16 (25.Min) absetzen. Eigentlich war das Spiel gelaufen, doch die SG-Mädels wehrten sich und konnten 30 Sekunden vor Schluss noch den 16:17-Anschlusstreffer erzielen. Nach einer Auszeit unsererseits hielten wir den Ball in unseren Reihen und kamen somit zu unserem dritten Auswärtssieg.

 

Es spielten: L. Petschel, H. Rinderknecht; K. Wieninger, T. Yerlikaya, J. Vollmer, T. Kurz, R. Öchsle, J. Engelhard, L. Bader, A-L. Fezer, L. Leitzbach, L. Mayer und M. Lander

 

Am kommenden Wochenende können wir befreit und unbefangen aufspielen. Wir empfangen am Sa 08.12.12, 11.00 Uhr EWS-Arena den Tabellenführer aus Ulm-Lehr.