Mo

15

Okt

2012

AJw: Mit Herz und Hand… (Frisch Auf Hymne) zum Auswärtssieg

HSG Albstadt – FAG 14:15 (6:9)

Im ersten Auswärtsspiel reisten wir nach Hohenzollern zur HSG Albstadt. Die Gastgeberinnen zeigten von Beginn an eine sehr aggressive und ruppige Abwehr, die zu Recht mit insgesamt (nur) 7 Zeitstrafen geahndet wurde.

Die ersten 13 Minuten verliefen auf Augenhöhe. Den Vorsprung der einen Mannschaft konnte die andere wieder zum Ausgleich egalisieren. Beide Teams leisteten in der Abwehr große Laufbereitschaft und Einsatzwillen. Dadurch mussten beide Seiten großen Aufwand betreiben, um sich eine Torchance zu erspielen. Beim 5:7 (20. Min) konnten wir zum ersten Mal mit zwei Toren in Führung gehen. Zwei schön heraus gespielte Treffer unserer Mädels brachten eine 6:9-Führung zum Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang stand unsere Abwehr weiterhin hervorragend. Sieben Minuten ließen wir keinen Gegentreffer zu und führten mit 6:12. Doch die Gastgeberinnen gaben sich nicht geschlagen. Beim 10:12 (41. Min) war die Partie wieder offen. Die folgenden 12 Minuten gehörten eindeutig unseren jungen FA-Mädels. In der Abwehr wurde geackert, gearbeitet und um jeden Zentimeter und um jeden Ballgewinn gekämpft. Wir erspielten uns eine Reihe von Chancen, konnten aber nur dreimal einnetzen (10:15). Zu viele Chancen wurden vergeben, um rechtzeitig „den Sack zuzumachen“. In der 57. Minute gelang der HSG der Anschlusstreffer zum 11:15. Die Schlussminuten waren nichts für schwache Nerven: Unsere FAG-Mädels vergaben beste Chancen und leisteten sich nun auch noch technische Fehler. Mit dem erlösenden Schlusspfiff (14:15) feierten alle FAG-Mädels und Fans den ersten Auswärtssieg. Alle Spielerinnen zeigten eine starke kämpferische Leistung, eine hervorragende Abwehrarbeit, unterstützt von zwei klasse Torfrauen und gingen verdient als Sieger vom Platz.

Es spielten: L. Petschel, H. Rinderknecht; L. Leitzbach, L. Mayer, K. Wieninger, S. Wolff, J. Vollmer, T. Kurz, R. Öchsle, J. Engelhard, L. Bader, A-L. Fezer

 

Bereits kommenden Sonntag empfangen wir die spielstarken Mädels der TG Biberach. Anpfiff: 17.00 Uhr in der EWS-Arena.